Unsere Aktionen

Hier kannst du Dir Berichte über vergangene Aktionen ansehen.


Vortrag in der ESG

Im Rahmen einer Reihe von Vorträgen zum Thema Frieden veranstaltete die ESG (Evangelische Hochschulgemeinde) einen Infoabend zur veganen Lebensweise. Einige Mitglieder der VHG halfen dem Team der ESG vorher beim Zubereiten der Leckereien, die sich die ESG ausgedacht hatte.

Zu Beginn der Veranstaltung sprach die Pfarrerin der ESG ein paar einleitende Worte sowie ein Tischgebet. Danach wurde der erste Gang serviert, der aus gefüllten Auberginen bzw. Zucchini, Zwiebelkompott und Gemüsebratlingen bestand - natürlich alles vegan. Dabei kamen auch erste Gespräche und Diskussionen über Veganismus auf.




Der erste Gang
ESG-Vortrag, erster Gang

Ramesh steht den Zuhörern Rede und Antwort
ESG-Vortrag, erster Gang

Als schließlich alle mit ihrer zweiten Portion fertig waren, bereitete sich Ramesh von der VHG auf seine Präsentation vor. Er erzählte den interessierten Zuhörern viel über die gesundheitlichen, ökologischen und ethischen Gründe für einen veganen Lebensstil und deckte dabei auch "heikle" Themen wie Vitamin B12 und vegane Ernährung bei Sportlern ab. Außerdem berichtete er von Recherchen der Organisation SOKO Tierschutz in Schweinemastanlagen, bei denen er selbst dabei war und deshalb seine Eindrücke authentisch und eindrucksvoll vermitteln konnte. Schon während der Präsentation wurden intensiv Fragen gestellt und auch danach konnte man anhand der vielen Fragen, die aufkamen, erkennen, dass das Interesse der vielen Zuhörer groß war.

Zu guter Letzt servierte die ESG noch einen sehr leckeren Schokonachtisch, der den Abend perfekt abrundete. Wir danken der ESG für die Einladung und das gute Essen und freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.




Live and let live

Der Dokumentarfilm "Live and let live" von Marc Pierschel, der von den verschiedenen ethischen, ökologischen und gesundheitlichen Beweggründen handelt, sich für die vegane Lebensweise zu entscheiden, wurde im Rahmen der Filmreihe "Bewusstsein wecken - Kino zum Denken" vom Gesundheits- und Umweltreferat des AStA in der Uni gezeigt und wir waren mit dabei! Mithilfe der Filmreihe sollen die Studierenden dazu gebracht werde, sich mit kritischen Themen auseinanderzusezten und sich anschließend in einer Diskussionsrunde darüber auszutauschen.

Wir finden: Die Aktion war ein voller Erfolg! Das vegane Fingerfood (z.B. Pizza und Muffins), das wir für die Veranstaltung zur Verfügung gestellt haben, war in null komma nix aufgegessen, es kamen viel mehr Gäste, als wir erwartet hatten, und die Diskussionsrunde mit Skype-Gast Marc Pierschel verlief dank der vielen Fragen der interessierten Teilnehmer auch alles andere als geqäult. Daumen hoch! :)




Der gut gefüllte Filmsaal
Live and let Live

Du hast die Veranstaltung verpasst und interessierst dich für den Film? Schau doch mal auf der Webseite von Live and let live vorbei.




Earth Peace Day

Heute waren wir mit einem kleinen Infostand auf dem diesjährigen Earth Peace Day auf dem Moritzplatz vertreten, bei dem gemeinnützige Organisationen ihr Engagement für eine bessere Welt mit Frieden für Mensch, Tier und Umwelt vorstellen. Es gab Live-Acts, spannende Reden und Vorträge, eine Kochshow, jede Menge Fressbuden und vieles Mehr.

Bei dem Angebot waren wir dementsprechend mit unserem kleinen Stand nicht wahnsinnig gut besucht, konnten aber trotzdem einige intensive Gespräche mit vor allem jungen Leuten führen. Insbesondere den Hinweis zweier FH-Studenten, dass das vegane Angebot in ihrer Mensa wohl im Vergleich zur Uni-Mensa etwas hinterherhinkt, fanden wir interessant. Da wollen wir in jedem Fall dran bleiben!




Wir auf dem Earth Peace Day 2014
Earth Peace Day